SEITE: 497 --

Entscheidung über neue EnEV vertagt

Der Bundesrat hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause die Entscheidung über die neue Energieeinsparverordnung (EnEv) auf Oktober vertagt. Als Teil der geplanten Energiewende soll durch die neue EnEV der Jahresprimärenergiebedarf aller Neubauten in zwei Stufen um jeweils 12,5 Prozent sinken.

Ab 2014 soll der Energieverbrauch pro Quadratmeter von derzeit 70 kWh auf 60 kWh gesenkt werden, ab 2016 beträgt die Höchstgrenze 50kWh. Bestehende Gebäude bleiben von der neuen Regelung unberührt.

Eine Novelle der EnEV ist nötig, um nicht gegen neue EU-Vorgaben zu verstoßen.

Mehr Informationen:
http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article117777315/Hausbauer-erhalten-Gnadenfrist-fuer-Energieauflagen.html

Aktuelles